297 words1.2 min read

The new home for Self-Sovereign Identity Ecosystem in Switzerland

DATUM

October 1, 2020

KATEGORIEN

Die Gründung von DIDAS ist erfolgt und wir sind super happy. Das primäre Ziel von DIDAS ist die Etablierung und Förderung der Schweiz als führendes Ökosystem bei der Entwicklung und Einführung von Technologien, Dienstleistungen und Produkten zur Wahrung der Privatsphäre, welche die digitale Identität und elektronisch überprüfbare Daten bewahren sowie anwenden. Die Vision von DIDAS ist es, die digitale Zukunft in einem breiten Spektrum von Branchen und Anwendungsfällen zu ermöglichen, in denen Privatpersonen, Unternehmen, Fachleute, Behörden, Gemeinschaften und sogar angeschlossene Geräte in der Lage sind, Identität und damit zusammenhängende, proprietäre Daten auf elektronischem Wege einfach miteinander auszutauschen und dabei das Dateneigentum und die Privatsphäre zu wahren. Gegründet wurde der Verein von Vasily Suvorov, Daniel Säuberli, Hochschule Luzern (Informatik), René Hüsler, Alexander Denzler, Ursula Sury, Provicis AG (Daniel Gasteiger), Swisscom Blockain AG (Lukas Hohl) sowie Diego Benz und Philippe Kaiser.

The foundation of DIDAS took place, this is supper exciting. The primary goal of DIDAS is to establish and promote Switzerland as a leading ecosystem in the development and introduction of technologies, services and products for the protection of privacy that preserve and use digital identity and electronically verifiable data. The vision of DIDAS is to enable the digital future in a wide range of industries and use cases where individuals, businesses, professionals, government agencies, communities and even connected devices are able to easily exchange identity and related proprietary data electronically while preserving data ownership and privacy. DIDAS was founded by Vasily Suvorov, Daniel Säuberli, the Lucerne University of Applied Sciences and Arts, René Hüsler, Alexander Denzler, Ursula Sury, Provicis AG (Daniel Gasteiger), Swisscom Blockain AG (Lukas Hohl) as well as Diego Benz and Philippe Kaiser.

 

Related articles